Izamal – die gelbe Stadt

Auf der Fahrt von Río Lagartos nach Mérida nahmen wir einen 20-minütigen Umweg in Kauf, um uns noch das historisch bedeutende publeo mágico Izamal anzuschauen. Heutzutage ist sie vor allem für ihre auffallend vielen gelben Gebäude bekannt, die der Kleinstadt einen ganz eigenen Charme verleihen, und vereint zudem in klassischer Weise den Zusammenprall mayanischer und„Izamal – die gelbe Stadt“ weiterlesen

Río Lagartos – Brutstätte der Flamingos

Von Valladolid aus fuhren wir mit einem Zwischenstop an der Ruinenstätte Ek Balam für 2 Nächte nach Río Lagartos, um uns einerseits Flamingos in ihrer natürlichen Umgebung und andererseits die weltberühmten rosafarbenen Lagunen von Las Coloradas anzusehen. Normalerweise dauert die Fahrt nur ca. 1,5 h, doch da die Hauptverbindung dank des Hurrikans Eta, der vor„Río Lagartos – Brutstätte der Flamingos“ weiterlesen

Ek Balam – ein Mayatempel im Dschungel

Auf dem Weg von Valladolid nach Río Lagartos machten wir an Ek Balam, einer relativ unbekannten Mayastätte 30 km nördlich von Valladolid, halt. Diese wurde erst vor ca. 25 Jahren freigelegt, befindet sich mitten im Urwald und eignet sich wegen ihrer Nähe zu Valladolid perfekt für einen Tagesausflug oder für einen Zwischenstop, wie wir ihn„Ek Balam – ein Mayatempel im Dschungel“ weiterlesen

Chichén Itzá – Eines der 7 neuen Weltwunder

Chichén Itzá – Wer kennt sie nicht, diese weltberühmte Mayastätte? Seit 1988 zum Weltkulturerbe und seit 2008 zu den sieben neuen Weltwundern gehörend, ist sie eines der beliebtesten Ausflugsziele auf Yucatán. Auch wir machten uns von Valladolid aus auf den Weg, um uns diese – für uns erste – Mayapyramide anzuschauen. Wir fuhren früh los,„Chichén Itzá – Eines der 7 neuen Weltwunder“ weiterlesen